Der Förderverein der Jugendkulturwerkstatt e. V. ist der Gründungsverein der Einrichtung.

Mit der damaligen Vorsitzenden Helene Meyer an der Spitze, wurde ein für Xanten außergewöhnliches Jugendprojekt begonnen. In den Räumen einer ehemaligen Schreinerei wurde ein Treffpunkt für Jugendliche geschaffen. Am 23.08.2000 eröffnete die JuKuWe mit zunächst ehrenamtlichen Personal an drei Wochentagen. Ende März 2001 gab es dann die feierliche Gesamteröffnung mit einem mehrtägigen Fest, an dem viele Xantener teilnahmen.

Seit dem 01.01.2003 ist die Sozialstiftung Xanten Träger der Jugendkulturwerkstatt „eXit“ als offene Jugendeinrichtung mit hauptamtlichen Sozialarbeitern. Gemeinsam mit den Mitgliedern des Fördervereins verwandelt sich das einst triste Backsteinhaus zu einem bunten und vielfältigen Ort von Jugendlichen für Jugendliche. Im Dezember 2007 verjüngt sich der Förderverein massiv.

Die Jahreshauptversammlung im Jahre 2009 berief Raphael Wefers (1. Vorsitzender) und Fred Gottschalk (2. Vorsitzender) in der Vereinsführung.

2011 kam es zu einer neuen Vorstandwahl, bei der Raphael Wefers in seiner Position als 1. Vorsitzender bestätigt wurde und Rafael Alosery zum 2. Vorsitzenden gewählt wurde.

Am 14. Mai 2019 brachte die Jahreshauptversammlung
des Fördervereins
Johannes Pullich als 1. Vorsitzenden, Raphael Wefers als 2. Vorsitzenden und Lennard Winkelmann als Kassierer hervor.

Mit der Unterstützung der rund 30 aktiven Mitgliedern organisiert der Förderverein Konzerte, Kneipenabende, Public-Viewing zu Sportereignissen und viele andere Veranstaltungen in der JuKuWe.

Werft mal einen Blick in die Kategorie Veranstaltungen, dort bekommt ihr einem Eindruck von der Vielfalt des Engagements der ehrenamtlichen Arbeit des Fördervereins der Jugendkulturwerkstatt.